Unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020

Die Landesregierung hat entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.

Notbetreuung

An diesen Tagen findet in den Schulen eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6, deren Eltern dies bei der Schule beantragen. Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.

Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen tragen Alltagsmasken. Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung. Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen beiden Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen. Für jede Gruppe wird eine Teilnehmerliste geführt.

Antragsformular Notbetreuung Weihnachten 2020.pdf

Schulen mit nur wenigen Anmeldungen zur Notbetreuung können sich auf gemeinsame Angebote verständigen; die zuständige Schulaufsichtsbehörde muss hierbei eingebunden sein.

 

Fortschreibung der Coronabetreuungsverordnung

An dieser Stelle informieren wir Sie über aktuelle Verordnungen zur Eindämmung der Pandemie. Aktuelle Briefe erhalten Sie über die Klassenpadlets oder die Mailverteiler.

Informationen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien

Das Ministerium für Schule und Bildung weist darauf hin, dass für die Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland besondere Regelungen gelten.

Informationen für Einreisende aus Risikogebieten

Ferienverordnung

Verfügung zur Eindämmung der Pandemie im Kreis Unna

Fortschreibung der Coronabetreuungsverordnung

Bislang gilt an allen Schulen für das Unterrichtsgeschehen im Klassenraum, dass die Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen haben, sobald sie sich nicht auf ihren festen Sitzplätzen befinden (Sitzplatzregel). Die Pflicht, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, gilt allerdings nicht für Schülerinnen und Schüler, die am Nachmittag in festen Gruppen an Angeboten der Ganztagsbetreuung teilnehmen.

Diese Regelung für die Ganztagsbetreuung am Nachmittag wird durch eine entsprechende Änderung der Vorschriften der CoronaBetrVO nun auch auf den Vormittagsunterricht in der Primarstufe ausgeweitet. Ab dem 1. Oktober 2020 gilt danach für die Kinder in der Primarstufe innerhalb ihres Klassenverbands im Unterrichtsraum keine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung mehr.

Dies bedeutet, dass sie im Klassenraum auch dann, wenn sie im Rahmen der Unterrichtsgestaltung ihren Sitzplatz verlassen, nicht mehr zwingend die Mund-Nase-Bedeckung tragen müssen.Sobald der Klassenraum verlassen wird, ist auch in der Primarstufe wie bisher die Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Wenn im Unterrichtsraum Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassen gemeinsam Unterricht haben (gemischte Gruppen), gelten – wie auch für die Klassen der Sekundarstufe I und darüber – ebenfalls unverändert die bisherigen Regelungen (insbesondere die Sitzplatzregel).

Stand: 01.09.2020

Liebe Eltern,

wir freuen uns Ihre Kinder im angepassten Regelunterricht vollumfänglich unterrichten zu können. 

Hier finden Sie Handlungsempfehlungen des Ministeriums bei Krankheitszeichen: Schaubild. Bei Fragen melden Sie sich gerne im Sekretariat.

Alle Regelungen über das Schulministerium finden Sie hier 

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zusammengestellt.

Detaillierte Informationen zur Umsetzung der aktuellen Vorgaben erhalten Sie über die Klassenverteiler und die Klassenpadlets.

Ganz herzliche Grüße auch im Namen des gesamten Teams der Eichendorffschule,

Heike Schott und Angelika Bersch

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Eltern,

hier finden Sie den aktuellen Stand, 05.08.2020:

Wir hoffen, Sie alle sind gesund und munter durch die Sommerferien gekommen und konnten sich gut erholen!

Das Schulministerium hat bekanntgegeben, dass der verantwortungsvolle Regelbetrieb in den Schulen nach den Sommerferien wieder aufgenommen wird. Wir freuen uns darauf, alle Eichendorffkinder am Mittwoch, 12.08.2020, um 10.10 Uhr, wieder bei uns zu haben und unsere SchulanfängerInnen am 13. + 14.08.2020 bei uns begrüßen zu dürfen!

Detaillierte Informationen zur Umsetzung der aktuellen Vorgaben gehen Ihnen in den nächsten Tagen über die Klassenverteiler zu.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zusammengestellt.

Ganz herzliche Grüße auch im Namen des gesamten Teams der Eichendorffschule,

Heike Schott und Angelika Bersch

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------